Denkmal Kultur Mestlin e.V. i.G.
 

Aktuelles

Sommerausstellung

"Das Kulturwunder im Osten Deutschlands - Rückblicke und Pespektiven"

 

Die Wanderausstellung über die Kulturhäuser der DDR kommt nach ihrer Eröffnung im März in Potsdam nun nach Mestlin und damit an den Ort des Geschehens.

Vom 9. Juli bis zum 7. August 2016 immer Mi-So von 11-17 Uhr ist geöffnet.

Dazu gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm.

 

Weiter gehts mit:

dem Film "An der Saale hellem Strande - ein Kulturhaus erzählt" am Sonnabend, den 23. Juli um 17:00 Uhr.

Die Filmemacherin Helga Storck ist anwesend und steht nach der Vorführung für Fragen und Gespräche bereit.

 

Am Freitag den 29. Juli um 17:00 Uhr gibt es den Vortrag "Zweifelsfrei Mestlin"

Der frischgebackene Architekt Felix Matschke hat seine Masterarbeit über die Kulturhäuser der DDR in den 50er Jahren geschrieben und dabei u.a. speziell Mestlin behandelt.

Nun stellt er die Ergebnisse seiner Arbeit vor und möchte sie gemeinsam mit den Gästen auswerten und diskutieren.

 

Am Sonnabend, den 30. Juli um 18:00 Uhr kehrt Carmen Orlet ins Kulturhaus Mestlin zurück.

Mit 10 Jahren stand sie das erste mal auf der Bühne des Kulturhauses. Dieses Mal kommt sie mit dem Gitarristen Hugo Dietrich und ihrem Programm: ."..Frühe Lieder"

 

Und es gibt noch zwei Erzählsalons im Rahmen der Ausstellung.

Am 31. Juli und am 6. August 2016 jeweils um 14:00 Uhr sind alle Gäste herzlich Willkommen, ihre persönliche Geschichte vom Kulturhaus und von Mestlin zu erzählen.

 

 

 

weitere Veranstaltungen findet ihr auf unserer Veranstaltungsseite.

 

 

2016

Ein neues Jahr beginnt und auch für uns stehen wieder neue Aufgaben an.

Einiges ist schon geschafft, aber vieles bleibt noch zu tun.

Wir gehen in das zweite Jahr mit dem Neulandgewinnerprogramm der Robert Bosch Stiftung. www.neulandgewinner.de

Unser Treffpunkt und Vereinsbüro im Marx-Engels-Platz 6 hat sich bewährt. Von hier aus wollen wir auch in diesem Jahr unsere Aktivitäten koordinieren und uns mit vielen weiteren Engagierten verknüpfen.

Wir sind Kooperationspartner im Bundesmodellprojekt "Dehnungsfuge - Auf dem Lande alles dicht?", in welchem wir gemeinsam mit der LKJ Sachsen Anhalt und der LKJ MV die Jugendarbeit vor Ort und in der Region voranbringen wollen.  www.dehnungsfuge.com 

Gleichzeitig gilt es die in Mestlin untergebrachten jugendlichen Flüchtlinge zu integrieren.

Derzeit warten wir auf die Zulassung als Einsatzort für den Bundesfreiwilligendienst. Wenn wir den oder die Richtige(n) gefunden haben, soll diese(r) uns dann bei der Jugendarbeit und den Angeboten unterstützen.

Veranstaltungen und Ausstellungen im Kulturhaus und drumherum wird  es natürlich auch 2016 wieder geben. Aktuelles dazu findet ihr unter der Rubrik "Veranstaltungen".

Und auch mit der Sanierung des Kulturhauses wollen wir weiterkommen. Wir haben verschiedene Förderanträge gestellt, aber immer werden wir auch Eigenmittel bzw. Drittmittel benötigen. Deshalb hilft uns jede Spende weiter.  (Spendenquittungen können selbstverständlich ausgestellt werden.)

Also, besucht uns in Mestlin, meldet Euch bei uns, wenn Ihr Ideen oder Fragen habt, Euch einbringen wollt, Mitglieder oder Fördermitglieder werden möchtet  oder uns mit einer Spende unterstützen wollt.

 

Euer Denkmal Kultur Mestlin e.V.

 

 

Neulandgewinner

 

Wir sind Neulandgewinner!

2014 haben wir uns an der Ausschreibung der 2. Runde "Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort", der Robert Bosch Stiftung beteiligt. Und wir haben es geschafft. Seit Februar 2015 sind wir eines von 17 Projekten aus den Bundesländern Meckelnburg-Vorpommern, Sachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, welche von der Robert Bosch Stiftung über zwei Jahre begleitet und gefördert werden, sowohl finanziell als auch durch Mentoring und ein umfassendes Begleitprogramm.

Wir wollen im Rahmen des Projektes "Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort" unsere Arbeit am und um das Kulturhaus Mestlin ausbauen, erweitern und auf festere Füße stellen. Dazu wird ein Treffpunkt eingerichtet, der gleichzeitig Vereinsbüro, Netzwerkzentrum und Bürgertreff werden soll und als Basis und Ausgangspunkt für viele weitere Aktivitäten genutzt werden kann.

In den nächsten zwei Jahren wollen wir verschieden Projekte umsetzen, eine kleine Dorfbibliothek einrichten, mit Jugendlichen und Senioren generationsübergreifend arbeiten, neue Veranstaltungsreihen entwickeln und vieles mehr. Dabei wollen wir die Vereinsarbeit hier in der Gemeinde fester verankern und darüber hinaus ein umfassendes Netzwerk in der Region aufbauen.

Weitere Informationen zu dem Projekt "Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort" finden Sie auf der Seite www.neulandgewinner.de

 

 

 

Kulturhaus Mestlin

 

 

Spendenkonto:

 

Denkmal Kultur Mestlin e.V.

Sparkasse Parchim-Lübz

IBAN: DE46 1405 1362 1600 0012 69

BIC: NOLADE21PCH

BLZ: 14051362, KtNr: 1600001269

Verwendungszweck: bitte stets einen Verwendungszweck, Veranstaltung, Projekt o.ä. angeben.

 

Der Denkmal Kultur Mestlin e.V. ist berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.